babyschatztruhe.de

Die Schatztruhe für ihren Schatz

Wochenbett

Bild SchnullerWOCHENBETT

Das Wochenbett ist eine anstrengende Zeit. Daher ist es sehr schön, wenn man die Möglichkeit hat Unterstützung zu bekommen. Selbst für kleine Dinge wie Einkaufen, Kochen oder auf das Baby schauen während man duschen geht, ist es eine riesen Erleichterung, wenn noch jemand da ist.

Man weiß eben auch im Vorhinein nicht wie man sich selbst fühlt und wie das Kind dann tatsächlich so ist. Es ist daher sinnvoll schon vorab mit dem Partner zu sprechen, wie man die erste Zeit, das Wochenbett, zu dritt so meistern kann. Vielleicht hat man aber auch andere Leute wie zum Beispiel die eigene Mutter oder sehr gute Freundinnen, die auch mal aushelfen können.

Im Wochenbett sollte man beim ersten Kind auf jeden Fall auch die Hilfe der Hebamme in Anspruch nehmen. Sie kann hilfreiche Tipps zum Thema Stillen, das erste Bad oder überhaupt zur Säuglingspflege geben.

CHECKLISTE WOCHENBETT (Checkliste Wochenbett zum Download)

Für das Wochenbett und vor allem die ersten Tage nach der Rückkehr nach Hause ist es praktisch einige Sachen schon parat zu haben. Schließlich weiß man nicht in welchem Zustand man sich befindet oder ob nicht tatsächlich gerade Wochenende oder Feiertage sind und man daher schwer einkaufen kann.

Ich habe deshalb diese Liste mit den notwendigsten Dingen zusammengestellt:

FÜR DIE MAMA

  • Binden – möglichst saugfest, kein Plastik
  • Still-BHs
  • Stilleinlagen
  • Heilwolle
  • Salbe für die Brust – zB Lanolin
  • Bequemer Pyjama zum Stillen (eventuell Hemd oben)
  • Kirschkernkissen
  • Fenchel-Kümmel-Anis Tee
  • Gesunde Nahrungsmittel
  • Interessantes Buch oder Streamingchannel

FÜR DAS BABY

  • Kleidung, Babysachen – siehe Checkliste
  • Windeln
  • Einmalwaschlappen
  • Einmalwickelunterlage
  • Öl
  • Wundschutzsalbe
  • Tragetuch

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.